Geheimnisse einer Landschaft – eine Wanderung

"Nun ist er endlich kommen doch im grünen Knospenschuh" mit diesen Worten beginnt eins der schönsten Gedichte von Theodor Fontane und das Thema Frühling wird auch auf der geführten Wanderung am Sonnabend, den 27.04.2019 eine Rolle spielen. 

Die Teilnehmer erleben den Buchenwald am Stechlinsee, die noch kahlen Bäume ermöglichen tiefe Einblicke in den Wald. Die Frühjahrsblüher nutzen die kurze Zeit vor dem Laubaustrieb und ein geheimnisvoller Moorsee bezaubert. 

Bei der ca. dreistündigen Wanderung gibt es interessante Informationen zum Naturschutzgebiet Stechlin. 

Zuerst aber besichtigen die Teilnehmer die  geheimnisvolle Gruft  "Metas Ruh" und wie sollte es gerade in diesem Jahr anders sein, kommt hier der berühmte Fontane zu Wort.

"Das Revier das uns aufnahm war das Revier der Glashütten... und wir erkannten, das wir uns hier auf dem Friedhof der Glashüttenaristokratie befanden..."

Sonnabend, den 27.04.2019


Treff:
10.15 Uhr an der Bushaltestelle in Dagow (Parkplatz 0), ca. 9 km, Dauer ca. 3 Stunden.

Dagow - Peetschsee - Stechlinsee - Neuglobsow 


Preis :
8,00 € pro Teilnehmer


Anmeldung:
bei Renate Fechner (Natur-und Landschaftsführerin) unter 033082 40866 oder 0173 4496249

Besonderheit - der erste Treff ist bereits in Berlin am Hauptbahnhof, Oranienburg, Fürstenberg (Havel), bei Anmeldung bitte absprechen.